Sie haben JavaScript deaktiviert, bitte beachten Sie, dass dieese Webseite ohne JavaScript nicht korrekt funktioniert.
JATZEK KÖNIG OLFEN:  Arbeitsstrafrecht
JATZEK KÖNIG OLFEN:  Arbeitsstrafrecht

Wenn der Arbeitgeber im Focus steht

Vorwurf der illegalen Arbeitnehmerüberlassung und Beitragsvorenthaltung

Auch gegenüber den Arbeitgebern bzw. deren Vertretern verhängt der Staat immer häufiger strafrechtliche Sanktionen auf Grund der Nichtbeachtung arbeitsrechtlicher bzw. sozialversicherungsrechtlicher Normen. Vor dem Hintergrund der „Beleihung“ der Arbeitgeber mit komplexen bürokratischen Aufgaben auf diesen Rechtsgebieten kann es leicht zu Fehlern und damit korrespondierenden strafrechtlichen Vorwürfen kommen. Im Mittelpunkt stehen dabei in der Praxis die nach § 15 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) sanktionierten Verstöße der illegalen Arbeitnehmerüberlassung sowie insbesondere das häufig damit zusammenhängende Vorenthalten und Veruntreuen von Sozialversicherungsentgelt nach § 266a StGB.
Eine erfolgversprechende Verteidigung gegen diese Vorwürfe bedarf vertiefter Kenntnisse der spezialgesetzlichen arbeits- und sozialrechtlichen Normen wie auch des Strafrechts, die wir Ihnen bieten können.